FAQ - Infos zu meiner Arbeitsweise als Hochzeitsfotografin


"Sie, Frau Fotografin...?"

Nein, ich bin Bianca, das DU ist bei mir üblich und erleichtet uns ungemein nicht nur die Kommunikation, sondern auch die Zusammenarbeit! Seid mir also nicht böse, wenn ich Euch gleich bei der ersten Email duze - das ist nicht unhöflich gemeint, sondern soll Nähe schaffen!

 

Wie gelingen dir natürliche Fotos? Wir sind eigentlich kamerascheu...

 Habt keine Sorgen, wir werden nicht gezwungene Posen stellen, sondern wir gehen gemeinsam ein Stück spazieren. Wir lachen gemeinsam, unterhalten uns ein wenig über Gott und die Welt - ich leite Euch an, miteinander zu agieren, so dass natürliche, ungezwungene Momente eingefangen werden können. Wenn Ihr sehr arg unsicher seid, sagt mir Bescheid, dann bringe ich meine Kamera mit zum Vorgespräch und wir machen ein paar Fotos, damit Ihr merkt, wie ich arbeite und um uns etwas aufeinander ein zu grooven. Ich habe zudem viel Erfahrung im Umgang mit verschiedenen Menschen und deren Gefühlen und Verhalten, da ich auch in meinem zweiten Beruf (Dipl. Sozialpädagogin) tagtäglich mit Menschen arbeite. Ich bin also sehr zuversichtlich, dass ich Euch Eure Ängste vor der Kamera nehmen kann! Wir werden einen Weg finden, wie Ihr Euch wohl fühlt!

 

Mit welchem Equipment arbeitest du und was, wenn die Kamera während deines Einsatzes kaputt geht?

Ich arbeite mit Nikon Vollformat Kameras und verschiedenen Objektiven. Zusätzlich kommen manchmal ein oder zwei Blitze der Marke Profoto zum Einsatz. Zur Trauung habe ich stets zwei Kameras an einem Schultergurt direkt mit dabei. Während des Paarshootings und der Feier darf dann manchmal auch eine Kamera Pause machen, da ich dann noch flexibler, agiler und unauffälliger sein kann. Mein Rucksack mit allem nötigen Ersatz habe ich aber stets in der Nähe. Sollte also wirklich mal etwas kaputt gehen, so habe ich Ersatz dabei und kann normal weiter arbeiten.

 

Fährst du eigentlich überall hin?

 Ja, grundsätzlich bin ich in ganz Deutschland und der Welt buchbar! Ich bin ein reisefreudiger Mensch. Aber mein Hauptwirkungskreis bezieht sich auf mein näheres Umfeld, meine Heimat, der Norden Deutschlands. Am meisten werde ich tatsächlich im Kreis Pinneberg und Hamburg gebucht. Ab und zu auch an der Nord-oder Ostsee, was mich immer besonders freut, da ich das Meer sehr liebe! Fahrtkosten im Kreis Pinneberg und in Hamburg fallen nicht an, sondern erst, wenn es weiter weg geht.

 

Was kostet deine Leistung und gibt es Extrakosten?

Die fotografischen Begleitung kostet für die erste Stunde 250€, jede weitere angebrochene Anwesenheitsstunde kostet 200€. Die Fahrtzeit zwischen zwei Locations (z.B. Standesamt + Feier) gilt als Anwesenheitszeit, ebenso Essens- und Pausenzeiten. Bei Veranstaltungen, die mehr als 4 Stunden dauern, ist die Fotografin angemessen mit Speisen und Getränken zu versorgen. Bei einer Buchung von über 100km von der Geschäftsstelle der Fotografin entfernt und einer gebuchten Anwesenheit der Fotografin nach 22:00 Uhr, ist der Auftraggeber verpflichtet, die Kosten für eine angemessene Übernachtungsmöglichkeit zu tragen. Wird keine Verpflegung/ Übernachtungsmöglichkeit vom Auftraggeber gestellt, ist die Fotografin berechtigt nach eigenem Ermessen Verpflegung und Unterkunft zu organisieren und dem Auftraggeber in Rechnung zu stellen. Der Gesamtbetrag ist durch Zahlung in bar nach der Trauung oder per Überweisung vor der Hochzeit auf folgendes Konto zu leisten: Bianca Dietz, IBAN: DE05 5001 0517 5433 3602 39. Für Fahrtkosten kommen evetuell extra Kosten hinzu, die wir vor der Buchung besprechen. Von den oben genannten Preisen pro Stunde abweichende Sonderkonditionen sind nach Absprache gegebenenfalls möglich und bedarfen der schriftlichen Bestätigung der Fotografin.

 Weitere zusäztlich kostenpflichtige Leistungen können nach Bedarf und Absprache hinzu gebucht werden, wie zum Beispiel professionelle Fotobücher, den Verleih einer Instax Square für die Gästebuchgestaltung auf der Feier oder auch ein After Wedding Shooting. Die Kosten für diese Zusatzleistungen können gerne bei mir gesondert für den betreffenden Einzelfall erfragt werden.

 

Wie buchen wir?

Fest gebucht ist Euer Termin erst nachdem wir uns kennen gelernt haben. Das kann ein persönliches Treffen sein oder bei kurzfristigen Buchungen auch mal ein ausführliches Telefonat. Meine Menschenkenntnis sagt mir dann schon, ob ich die richtige für Euch bin. Sollte das mal nicht der Fall sein, so sage ich Euch ab und empfehle Euch Kollegen, die besser zu Euch passen - das ist nicht wertend gemeint, aber wenn die Wellenlänge und Sympathie fehlt, seid Ihr nicht locker beim Shooting und es entstehen nicht die Bilder, die entstehen können, wenn alles passen würde.

Wenn es meinerseits passt, erhaltet Ihr von mir nach dem Kennen lernen einen Vertrag/AGB mit meinem Angebot. Ihr habt Zeit, diesen zu lesen und wir sprechen gemeinsam darüber. Mit Eurer Unterschrift gilt der Termin als gebucht. Ich verzichte aktuell auf eine Anzahlung und hoffe einfach mal, dass Ihr fair seid und mir nicht zwei Wochen vor der Hochzeit absagt, weil Ihr jemand anderen gebucht habt. Bitte bedenkt, dass ich den Tag fest für Euch einplane und ein anderes Paar wahrscheinlich absagen musste, um Euch zu fotografieren. Desto später Ihr mir absagt, desto unwahrscheinlicher ist eine Nachbuchung und das bedeutet für mich ein klarer, spürbarer Verdienstausfall! Solltet Ihr noch unsicher sein, so könnt Ihr Euren Termin durchaus reservieren, müsstet Euch aber dann relativ schnell entscheiden, sobald ein anderes Paar denselben Termin buchen wollen würde.

Im Übrigen könnt Ihr mich auch erstmal nur als Fotografin buchen und den Umfang später fest legen, falls Euer Tagesplan der Hochzeit noch nicht feststeht.

 

Wann bekommen wir unsere Fotos?

Das erste Brautpaarfoto erhaltet Ihr via Download meistens bereits nach 1-2 Tagen, manchmal auch eine handvoll. Auf alle weiteren Fotos wartet Ihr 14 Tage bis 4 Wochen. Die Fotos werden grundsätzlich erst nach Zahlungseingang geliefert. Nachträgliche Änderungswünsche des Auftraggebers an den Fotos und der Bildbearbeitung sind gesondert zu vergüten. Der Gesamtbetrag versteht sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. §19 UStG erhebe ich keine Umsatzsteuer und weise diese daher auch nicht aus. Eine Rechung wird dem Auftraggeber auf Wunsch ausgestellt.

 

Wie viele Fotos bekommen wir und sicherst du die Bilder irgendwie?

Je nach Art, Aufwand und Dauer des Auftrags erhaltet Ihr zwischen 15-40 Bilder pro Stunde. Bei Hochzeitsreportagen versuche ich nicht mehr als 400 Fotos heraus zu geben, manchmal werden es aber mehr. Das hängt immer auch von den Gegebenheiten des Tages ab. Grundsätzlich werden keine konkreten Inhalte (z.B. Ringwechsel) auf den Fotos garantiert.  Für die Sicherung der Dateien seid Ihr vollumfänglich selbst verantwortlich. Ich empfehle, die Fotos auf unterschiedlichen Medien mehrfach zu sichern. Ich garantiere keine Aufbewahrung der Dateien, die Bilder werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.

 

Wie werden die Bilder geliefert?

Ihr erhaltet eine private, Passwort gesicherte online Galerie für Euch und Eure Gäste. Über die Galerie könnt Ihr die original Dateien kostenlos herunter laden und auch Abzüge und weitere Fotoprodukte kostenpflichtig bestellen - das können alles auch Eure Gäste, was die Teilung Eurer Bilder mit Eurer Familie deutlich vereinfacht! Zusätzlich erhaltet Ihr bei einer Buchung von mehr als 2 Stunden auch einen USB Stick mit allen fertig bearbeiteten Fotos und einige professionelle Fotoabzüge in 13x18cm; also Ihr bekommt dann ein kleines Päckchen. Die Fotos werden im Jpeg Format in der best möglichsten Auflösung geliefert. Die Rohdaten gebe ich grundsätzlich nicht heraus. Natürlich ist auf Euren privaten Hochzeitsfotos kein Wasserzeichen / Fotografenlogo sichtbar! Die Bearbeitung der Bilder mache ich so, wie ich das für das jeweilige Bild und Eure Reportage in Ganzheit für sinnvoll finde. Das bedeutet, dass ungefähr 90% aller Bilder in Farbe bearbeitet werden und nur einige dazwischen, wo es passt, in schwarz-weiß sind. Es gibt die Fotos also jeweils nur 1x, entweder Farbe oder schwarz-weiß, weil ich mir etwas dabei denke, was von beidem ich für das Foto wähle. Falls Ihr da Änderungen wünscht, sprecht mich an. Je nach Aufwand, kann das etwas extra kosten.

 

Was ist mit den Bildrechten und wofür dürfen wir die Fotos nutzen?

Ich bin als Fotografin Urheber im Sinne des Urheberrechtsgesetzes. Nach vollständiger Bezahlung des verbeinbarten Honorars erhaltet Ihr für die ausgelieferten Fotos das örtlich und zeitlich uneingeschränkte Nutzungsrecht für den privaten Bereich. Für kommerzielle Verwendung der Fotos (z.B. Werbung) wird das schriftliche Einverständnis der Fotografin benötigt und es bedarf ggf. einer gesonderten Vergütung. Ihr dürft Eure Fotos also mit Freunden und Verwandten teilen, Ihr könnt sie auch für Eure social Media Accounts nutzen/veröffentlichen, aber Ihr dürft sie nicht verkaufen oder für Werbezwecke verwenden. Auch dürft Ihr sie nicht an andere Dienstleister weiter geben! Sehr gerne gebe ich anderen Dienstleistern Eurer Hochzeit (zb. Florist, Brautausstatter usw.) Fotos für deren Werbezwecke kostenlos heraus, ABER ich gebe diese dann selber in kleinerer Auflösung und mit Wasserzeichen direkt an den Dienstleister weiter. Sagt mir einfach Bescheid, wenn Euch Anfragen erreichen!

 

Veröffentlichst du unsere privaten Fotos? Was ist mit dem Datenschutz?

Grundsätzlich veröffentliche ich nur die Fotos, die Ihr mir auf Nachfrage dafür frei gebt! Sollte ich also an einer Veröffentlichung interessiert sein, frage ich Euch explizit danach! Für mich ist es wichtig, Bilder von Hochzeiten zu veröffentlichen, damit zukünftige Brautpaare sich von der Qualität und Kreativität der Arbeit überzeugen können. Daher müsst Ihr Eure Gäste der Veranstaltung, sowie weitere beteiligte Personen und Dienstleister darauf hinweisen und deren Einverständnis dazu einholen, dass eine Aufnahme, Verarbeitung und ggf. Veröffentlichung der Fotos in Online- und Offline- Medien zeitlich und örtlich uneingeschränkt erfolgen kann. Es wird auf die Datenschutzvereinbarung hingewiesen, die öffentlich hier über die Homepage einsehbar ist. Mit der Beauftragung der Fotografin gilt die DSGVO als angenommen.

 

Was passiert eigentlich, wenn du krank wirst zu unserem Termin?

Sollte ich tatsächlich Euren Termin und Auftrag aufgrund höherer Gewalt (z.B. Unfall, Krankheit o.ä.) nicht ausführen können, bemühe ich mich, wenn möglich, einen Ersatzfotografen zu vermitteln. Ich erwarte, dass Ihr auf Schadenersatzforderungen bzw. Abwälzung etwaiger Mehrkosten auf mich verzichtet. Gleiches gilt, falls ich aufgrund höherer Gewalt nicht in der Lage bin, die Fotos innerhalb der 4 Wochen zu liefern. Solltet Ihr auf einen anderen Termin verschieben müssen, so wird der Auftrag wie vereinbart ausgeführt, wenn ich an dem neuen Termin ebenfalls Zeit habe. Sollte der neue Termin jedoch von mir nicht wahrgenommen werden können, verfällt der Auftrag und ich empfehle Euch gerne einen Kollegen.

 


Vieles hier gilt natürlich auch für andere Aufnahmebereiche, ich informiere Euch umfangreich vor Eurer Buchung und Ihr könnt mich jederzeit kontaktieren, sollten noch Fragen offen sein!


Nun traut Euch und meldet Euch bei mir!

0151 - 51958745   /   bianca@fotografielebensart.de


Fotografie finden auf traucheck.de
Weddingbible Hochzeitsblog & Hochzeitsdienstleister